Womit sichern Sie Ihr Haus? Zäune, Alarmanlage, Tore und Türschlösser? Natürlich!

Aber warum haben Sie dann keine abgeschlossenen Türen in Ihrer EDV?

Sie nutzen einen Freeware Virenscanner und fühlen sich damit sicher? Das ist heutzutage kein wirksamer Schutz – insbesondere gegen Datenmissbrauch – mehr!!!

Sie denken sich: „Ist es nicht zu kostspielig, ein individuelles Sicherheitskonzept durch einen Profi erstellen zu lassen?“

Doch wussten Sie, dass:

Ihnen bei Missachtung der gesetzlichen Anforderung im Bereich Datenschutz ein Bußgeld im sechsstelligem Bereich droht, das nicht die Firma, sondern Sie als Geschäftsführer, Vorstand oder Aufsichtsrat zahlen?

Sie verantwortlich für jeden Datenmissbrauch durch interne oder externe Angreifer sind?

Sie sicherstellen müssen, dass die Datenverarbeitung und -übermittlung zulässig ist?

Zusätzlich zum Bußgeld noch Schadensersatzansprüche gegen Sie geltend gemacht werden können?

Ein alltägliches Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Ihr Mitarbeiter bekommt ein nagelneues IPhone als Firmentelefon und lädt sich die coolsten Apps herunter. Eine dieser Apps postet die im Telefon gespeicherten Daten ins Internet, also Adressen oder Telefonnummern Ihrer Patienten/Klienten. Oder einer Ihrer Mitarbeiter verwendet ein altes Gerät, das nicht der Verschlüsselung von Daten unterliegt. Oder, oder,oder…

Folge: Sie haften!

Sie denken sich: „Na gut, dann melde ich den Datenmissbrauch einfach nicht.“

Doch Vorsicht:

Seit dem 01.September 2009 besteht eine gesetzliche Pflicht zur Benachrichtigung der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde sowie den betroffenen Patienten, Klienten aus welcher beruflichen Richtung Sie auch kommen – notfalls sogar eine öffentliche, durch überregionale Medien getragene Benachrichtigung.

Was gilt es nun für Sie zu überprüfen, um „auf der sicheren Seite“ zu sein?

Liegt ein Sicherheitskonzept vor?
Wissen die Mitarbeiter von diesem Konzept?
Liegen wirksame Schutzmaßnahmen vor?
Kennen Sie die rechtlichen Anforderungen gegen Datenmissbrauch und erfüllen Sie sie auch?
Haben Sie eine Datensicherung?

Dabei können wir auch Ihnen helfen! Ob großes oder kleines Unternehmen – jeder braucht eine sichere IT – Lösung.

Wir gehen mit Ihnen die wichtigsten Maßnahmen durch und bauen daraufhin Schritt für Schritt mit Ihnen ein perfektes Sicherheitskonzept:

Angefangen mit einer Antiviruslösung, über einen Viren- und Spamfilter, der sie vor Schadsoftware über E-Mail schützt, bis hin zu einer UTM Firewall, die aktiv Ihr Netzwerk überwacht, können wir Ihnen Produkte verschiedenster Anbieter bereitstellen. Somit wird Ihr System vor Angriffen von außen als auch von innen zuverlässig geschützt.

Zusätzlich benötigen Sie eine Netzwerksicherung durch Verschlüsselung des WLans und der mobilen Endgeräte.

Bei mobilen Endgeräten sollte man sehr vorsichtig sein, wenn diese auch privat genutzt werden dürfen. Wie oben beschrieben gibt es hierbei mehrere Sicherheitslücken. Hierbei sollten Sie lieber Abstand von einer privaten Nutzung der Firmentelefone nehmen.

Wichtig ist auch die Überprüfung der Autorisierung. Der Zugang zum Netzwerk sollte kontrollierbar sein. Sie sollten zusammen mit Ihren Mitarbeitern eine Passwortregelung erstellen, die gewissen Sicherheitsstandards entspricht.

Sie sollten auch die Angriffsfläche Ihres Netzwerkes verringern. Bei Betriebssystemen wie Windows oder gängiger Software entstehen immer Sicherheitslücken in Ihrem System. Um diese Lücken zu schließen, geben Hersteller Sicherheitsupdates in fast regelmäßigen Abständen heraus. Durch regelmäßiges einspielen der Updates decken Sie eine großes Angriffsfläche ab. Wir bieten individuelle Wartungsverträge zum Einspielen dieser Updates für Sie an.

Sie erhalten von uns schnelle Reaktionen durch Remote Monitoring. Durch Überwachung Ihrer Systeme können wir schnell reagieren sobald ein Problem auftritt. Aus unserem Büro können wir an Ihrem Server oder Arbeitsplatz arbeiten. Sie sparen Anfahrtskosten und Zeit!

Des Weiteren ist eine externe Datensicherung (z.B. in einem Schließfach oder einem Rechenzentrum) notwendig, damit Daten nicht im Fall eines Brandes oder Wasserschadens verlorengehen. Auch hier finden wir eine passende Lösung für Sie.

Schutz gegen Diebstahl von intern muss ebenfalls geregelt werden. Zugangspunkte wie Laufwerke oder USB Anschlüsse können durch Software gelöst werden. Außerdem bieten wir auch Kameraüberwachungssystem an.

Zurück